Schuldenfalle - nein danke

Vermittlung und Stärkung von Finanzkompetenz bei Schülern der 6. und 7. Jahrgangsstufen an Augsburger Mittelschulen

Die Idee

Im Rahmen der Augsburger Projekte zur Armutsprävention entwickelten Lehrkräfte von Augsburger Mittelschulen in Zusammenarbeit mit dem Amt für Soziale Leistungen, Senioren und Menschen mit Behinderung und mit externen Partnern ein Konzept zur Vermittlung und Stärkung der Finanzkompetenz von Schülerinnen und Schülern.

Über Themen, Inhalte und Ziele des Lehrplans hinaus sollen die Schülerinnen und Schüler außerhalb des "Unterrichtsalltags" im Rahmen eines Projekttages mit dem Thema Verschuldung und Über­schuldung konfrontiert und für die Problematik sensibilisiert werden. Durch die Mitarbeit externer Fachleute und die Begegnung mit dem Problem an außer­schulischen Lernorten kann emotionale Betroffenheit erzeugt werden. Der nachhaltigen Ergänzung und Vertiefung der Projekttage dienen ergänzende Bausteine mit externen Experten.

Das Angebot umfasst

  • einen Projekttag für die 6. Jahrgangsstufe und/oder
  • einen Projekttag für die 7. Jahrgangsstufe
  • ergänzende Bausteine mit externen Experten.

Pro Schuljahr werden für die 6. und 7. Jahrgangstufen jeweils 15 Termine für Projekttage angeboten. Erweiterungsbausteine können nicht ohne Teilnahme am Projekttag gebucht werden.

Koordination

Ingrid Rehm-Kronenbitter für das Staatliche Schulamt in der Stadt Augsburg

Reiner Tögel für das Amt für Soziale Leistungen, Senioren und Menschen mit Behinderung

Mitwirkende an der Projektgestaltung

Bank- und Sparkassenberater

Ehrenamtliche Sozialpaten und Tafelmitarbeiter

Juristen/Rechtsanwälte

Schuldnerberater und Sozialpädagogen

Barbara Carl und Johannes Seiler (Werner-von-Siemens-Mittelschule Augsburg Hochzoll)

Birgit Eichelein und Gabriele Reim (Albert-Einstein-Mittelschule Augsburg-Haunstetten)

Andreas Gierl und Elisabeth Zenetti (Kapellen-Mittelschule Augsburg-Oberhausen)

Sara Schürenberg-Stromeier und Sabine Stahl-Schnitzler (Goethe-Mittelschule Augsburg-Lechhausen)

Silvia Philipp (Schiller-Mittelschule Augsburg-Lechhausen)

Außerschulische Lernorte

Augsburger Tafel e.V.

Caritasverband für die Stadt Augsburg

VerbraucherService-Bayern (im Katholischen Deutschen Frauenbund e.V.)

Wärmestube des SKM Augsburg e.V.

Unterstützt von

Augsburger Aktienbank AG

Augusta-Bank Augsburg

Stadtsparkasse Augsburg

Flyer

Der Flyer "Schuldenfalle - nein danke" informiert sie knapp und übersichtlich.

Flyer Vorderseite

Flyer Rückseite

Handreichung

Die Handreichung gibt genauere Informationen zum Ablauf der Projekttage und der ergänzenden Bausteine enthält Materialien, Arbeitsblätter und das Anmeldeformular.

Anmeldung

Melden Sie sich bitte per E-Mail oder Fax mit dem Anmeldeformular an:

Stadt Augsburg
Amt für Soziale Leistungen, Senioren und Menschen mit Behinderung,
Armutsprävention
Projektleiter Reiner Tögel

Telefon 0821 324-9610

reiner.toegel(at)augsburg(dot)de

 Bitte senden Sie keine Anmeldungen an das Staatliche Schulamt in der Stadt Augsburg.

Armutsprävention in der Stadt Augsburg

Weitere interessante Informationen zur Armutsprävention in der Stadt Augsburg erhalten Sie unter www.armutspraevention.augsburg.de.